BLICK/ff-delikat : Wildwurst-Pokal an Carsten Neumeier

    26.02.2007 00:00

    BLICK/ff-delikat

    Gesamtpokalsieger bei der 1. Deutschen Wildwurst-Qualitätsprüfung wurde die Landmetzgerei Carsten Neumeier aus Hessisch-Lichtenau. Ihre "Waldburger Wildschwein Ahle Wurscht" wird in einem speziellen Verfahren bis zu zwölf Monate lang gereift und überzeugt durch ein besonders feines Aroma. Den Pokal für die beste Rohwurst konnte Wilhelm Wüst aus Billigheim-Ingenheim entgegen nehmen. Zwei Siegerpokale für Schinken und Brühwurst gingen an Achim Reske aus Bornheim, sein Innungskollege Cornelius Breuer wurde für die Spezialität "Hirschfleisch in Aspik" mit einem Pokal ausgezeichnet. Insgesamt waren 103 Produkte von 27 Betrieben aus ganz Deutschland und Österreich eingereicht worden, um in vier Kategorien um Punkte und Pokale zu streiten.


    Carina und Carsten Neumeier nahmen Urkunde und Clemens-August-Pokal entgegen

    Das Fachehepaar Carina Und Carsten Neumeier (Bildmitte) nahm von dem Initiator des Wettbewerbs, Obermeister Adalbert Wolf (2. v. l.), Urkunde und \"Clemens-August-Pokal\" entgegen. Achim Reske (l.) erhielt einen Pokal für Hirschbier- und Wildschweinschinken, Cornelius Breuer (r.) für Hirschfleisch in Aspik.


    Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.