Pressemitteilung Bio Siegel ...

    22.06.2007 23:00

    Pressemitteilung Bio Siegel ...

    Landwirtschaftsminister Dietzel verleiht das Bio-Siegel – HESSEN

    Nürnberg, 21. Februar Im Rahmen seines Besuchs auf der diesjährigen BioFach überreicht der hessische Minister für Umwelt, ländlichen Raum und Verbraucherschutz, Wilhelm Dietzel, die Urkunde Bio-Siegel HESSEN an das Unternehmen Landfleischerei Carsten Neumeier. Mit der Urkundenübergabe , wird nunmehr ein weiterer Betriebe mit dem regionalisierten Bio-Siegel ausgestattet.

     

    Staatsminister Wilhelm Dietzel überreicht nicht ohne Stolz das Bio-Siegel HESSEN an die Landfleischerei Carsten Neumeier.

     

    Das Bio-Siegel HESSEN basiert auf dem bereits seit einigen Jahren bestehenden Bio-Zeichen des Bundesministeriums für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz, Berlin. Nachdem Baden-Württemberg eine Weiterentwicklung dieses Basiszeichens vor 2 Jahren vornahm, wurde im Herbst 2005 vom Bundesland Hessen eine auf die hessischen Belange notwendige Modifizierung vorgenommen und das Zeichen sodann beim Bundespatentamt zur Eintragung eingereicht. Die inhaltliche Grundlage für das Bio-Siegel HESSEN stellt die EG-Öko-Verordnung (VO Nr. 2092/91) dar, die durch zusätzliche Kriterien in Bezug auf die Festlegung der Herkunft ergänzt wird.

     

    Für die Firma Landfleischerei Carsten Neumeier bedeutet das neue, auf die Herkunft verweisende Zeichen, dass sich diese Betriebe neben den bereits kontinuierlich stattfindenden Kontrollen nun noch darauf prüfen lassen muss, dass auch tatsächlich alle mit dem Bio-Siegel HESSEN gekennzeichneten Waren aus Hessen stammen.

     

    Die Landfleischerei Neumeier aus Hessisch-Lichtenau - Walburg nimmt bereits seit 2004 am hessischen Qualitäts- und Herkunftszeichen, der Qualitätsmarke Geprüfte Qualität - HESSEN, teil und zeigt damit schon seit Jahren, dass großen Wert auf die Herkunft der Rohwaren gelegt wird. Als traditionelle Landfleischerei, die nach wie vor selbst schlachtet und bei der Herstellung der traditionellen Ahlen Wurscht auf die alt hergebrachte Warmfleischverarbeitung setzt, entschloss sich die Landfleischerei Neumeier im Jahr 2007 neben den Produkten der Qualitätsmarke Geprüfte Qualität - HESSEN auch Bio-Waren herzustellen. Dass auch die Rohwaren dafür aus dem Umkreis kommen, war eigentlich selbstverständlich, daher entschloss sich die Landfleischerei Neumeier zur Teilnahme am Bio-Siegel - HESSEN.

     

    Mit dieser hat das Unternehmen Carsten Neumeier genau dem entsprochen, was der hessische Landwirtschaftsminister auch noch einmal bei der Urkundenübergabe betonte, nämlich dass kurze Wege vom Erzeuger zum Verbraucher Frische, Transparenz und Sicherheit bedeuten - aber eben auch weniger Transport- und Energieaufwand und somit weniger Umweltbelastung. Deshalb, so Minister Dietzel, sei es ganz wichtig, dass die Verbindung von Ökologie und Regionalität auf den Produkten kenntlich gemacht wird.


    Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.