Natürlich gut!

    01.06.2017 00:00

    Herstellungsvorgänge

    MEIN GRO?VATER- DER GUTE HAUSSCHLACHTER - der früher von Hof zu Hof zog, stellte schon damals verschiedene Wurstsorten her, unter anderem die gute Ahle Wurst, die direkt nach der Schlachtung zubereitet wurde.
    Er erzählte mir oft, dass er sich sehr mit der Herstellung dieser Ahlen Wurst beeilen müsse, um eine hervorragende Qualität zu gewährleisten.
    Aufgrund seiner jahrelangen Tätigkeit als Hausschlachter hatte er auch seine Gründe dafür:
    Er fand heraus, dass sich der Geschmack der Wurst durch die Verarbeitung des Fleisches unmittelbar nach der Schlachtung verbesserte.

     

    Was früher eher Intuition war, ist heute wissenschaftlich belegt. Wissenschaftler haben in Untersuchungen herausgefunden, dass dem Fleischer nur rund zwei Stunden bleiben, um von den geschmacklichen Vorteilen der schnellen Verarbeitung zu profitieren.
    Die Zeit ist also ein ausgesprochen wichtiges Qualitätskriterium bei der Warmfleischver-arbeitung.
    Nicht nur mein Großvater, sondern auch noch viele seiner damaligen Kollegen stellten auf diese Art ihre Ahle Wurst her. Die Verarbeitsvorgänge und die Rezeptur übernahm ich von ihm.
    Aufgrund der Rationalisierung in der Industriegesellschaft ist diese alte handwerkliche Tradtiton leider auf der Strecke geblieben. Die moderne Fleischwarenindustrie lässt durch die heutige strenge Arbeitsteilung das Verarbeiten schlachtwarmen Fleisches nicht mehr zu.

     

    Die Schweine werden an einem Ort geschlachtet, danach gekühlt, zum Zerlegungsbetrieb gefahren, wieder gekühlt, und letztendlich noch einmal per LKW zur Wurstfabrik transportiert.
    Da unsere Schweine von nahe gelegenen bäuerlichen Familienbetrieben aus dem Werra-Meißner-Kreis kommen und in der frischen Bergluft Nordhessens im Strohgebetteten Laufstall aufwachsen, sind die Eigenschaften des Fleisches sehr günstig.
    Ich kann daher auf Zusatzstoffe wie Phosphate, Emulgatoren, Nitrate und Fremdeiweiße verzichten, was u.a. auch für Allergiker interessant ist.
    All diese Bauernhöfe unterliegen einer unabhängigen Qualitätskontrolle, die hohe Anforderungen an Züchtung, Futteranbau und Tierhaltung stellen.
    Unsere Ahle Wurst hat einen weiteren Vorteil, denn durch schnelle Verarbeitung nach den Schlachten und nach langer Reifung schmeckt sie ganz natürlich:

     

    eben unverfälscht, unerreicht und unvergleichlich

    Ihre Familie Carsten Neumeier


    Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.